Das VIA-S Rechnungswesen wurde speziell für den individuellen Bedarf von sozialen Einrichtungen entwickelt. So können in der Finanzbuchhaltung im Rahmen der integrierten Unterdebitorenbuchhaltung, offene Posten bis hin zum Mahnwesen und Buchungen nach Kostenträgern oder Klienten bearbeitet und beauskunftet werden.

Abrechnungsbereiche (Buchungskreise) ermöglichen eine flexible Steuerung von GuV, Bilanzen und Auswertungen. Somit können auch komplexe Einrichtungsstrukturen innerhalb eines Mandanten der Finanzbuchhaltung umfassend abgebildet werden.

Wesentliche Funktionen

Finanzbuchhaltung

  • mandantenfähig
  • Unterdebitorenbuchhaltung
  • Einzel- & Konzernbilanzen
  • Verwaltung von Organschaften
  • Führung von Abrechnungsbereichen
  • Bankclearing
  • diverse Import-Schnittstellen
  • Kassenbücher
  • Liquiditätsüberwachung/-planung
  • automatisierter Zahlungsverkehr (SEPA)
  • Projektverwaltung mit Haupt- & Unterprojekten
  • flexibles Berichtswesen
  • interne Dokumentenablage
  • kontextabhängige Kommentarfunktion
  • offene Postenführung (auch stichtagsbezogen)
  • Berücksichtigung der Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) und der Pflegebuchführungsverordnung (PBV)

Kostenrechnung

  • flexible Plankostenrechnung
  • maschinelle, mehrstufige und zurücknehmbare Umverteilung mit Historie
  • GuV nach Kostenarten
  • innerbetriebliche Leistungsverrechnung
  • Wirtschaftspläne
  • Bezugsgrößenkalkulation
  • Pflegesatz Vor- und Nachkalkulation
  • Datenexport nach MS Excel und zu externen Controllinginstrumenten
  • Kennzahlen

Anlagenbuchhaltung

  • Abschreibungsvorschau
  • Belegverwaltung
  • Baubuch
  • Standortverwaltung
  • Serviceverträge/-berichte
  • Zuschussverwaltung mit Sonderpostenauflösung
  • Ermittlung von Wiederbeschaffungswerten

Weitere Informationen zu wichtigen Funktionen stehen Ihnen in unserer Broschüre rund um das Thema Rechnungswesen zur Verfügung.