Schnelle Navigation, Übersichtlichkeit und eine komfortable Benutzerverwaltung - das und mehr erwartet Sie im neuen VIA-S mit dem Systemmanager M7.

Die Highlights im Überblick:

M7 Sachgebiete
Übersicht der installierten Sachgebiete mit dazugehörigen Unterprogrammen

Komfortable Verwaltung und Steuerung von Berechtigungen - bequem und transparent

Wie verwalten Sie bisher die Zugriffsrechte Ihrer Mitarbeiter? Welchen Aufwand haben Sie, sobald ein neuer Mitarbeiter eingestellt wird?

VIA-S übernimmt die Benutzer aus dem Active Directory und unterstützt Single Sign-on, indem die Windowsanmeldung in VIA-S übernommen wird. Dadurch genügt eine einmalige Authentifizierung am Arbeitsplatz, so dass VIA-S den Benutzer erkennt und die vergebenen Berechtigungen automatisch aktiviert.

Über den VIA-S Systemmanager verwalten Sie Einzelberechtigungen oder komplexe Profile für Rollen. Definieren Sie, welcher Bereich Zugriff auf bestimmte Unterprogramme, Einrichtungsstrukturen, Kategorien der Verlaufsdokumentationen, Bildschirmseiten der Dokumentation, Konten, Kostenstellen und viele weitere Objekte erhalten soll.

Ordnen Sie lediglich zentral die Funktion (= Rolle) zu und ad hoc sind alle Berechtigungen gesetzt. Oder schließen Sie einfach einzelne Berechtigungen aus.

Die VIA-S Berechtigungssteuerung ist so flexibel, wie Sie es wünschen und erleichtert die Einrichtung um ein Vielfaches.


Favoriten: Programme einfach und übersichtlich anordnen

Nutzen Sie Ihre selbst angelegten Favoriten, um schneller durch häufig genutzte Programme zu navigieren.

Im VIA-S Systemmanager werden die Favoriten zentral auf der Startseite als Kachel angelegt und rücken so in den Fokus. Eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten wie Größe, Farbe und die Position der Favoriten, bietet eine personalisierte Darstellung. Jede einzelne Kachel kann mit Icons und Text oder mit Bildern für eine individuelle Gestaltung belegt werden. So lassen sich zum Beispiel häufig genutzte Programme stärker hervorheben.

Favoriten können nicht nur Programme sein, sondern auch Unterprogramme, bestimmte Auswertungen oder sogar einzelne Berichte.


Screenshot VIA-S Infocenter

Alles im Blick mit dem VIA-S InfoCenter

Nachrichten, Termine und (bei installiertem Workflow-Manager) einzelne Arbeitsschritte werden im VIA-S InfoCenter übersichtlich zusammengefasst. Versenden und Empfangen Sie VIA-S interne Nachrichten, wie Sie es von gängigen E-Mail Programmen kennen. In der Terminübersicht und -planung werden Ihnen nicht nur dort angelegte Termine angezeigt, sondern auch Termine, die in der Klientenverwaltung oder der Betreuungsdokumentation zu den betreuten Klienten hinterlegt worden sind.

Zusätzlich können Sie im InfoCenter Notizen erfassen und ablegen.

Da das InfoCenter jederzeit aus allen Programmen und Unterprogrammen aufrufbar ist, sorgt es für einen schnellen Informationsaustausch zwischen Mitarbeitern und Abteilungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Immer einen Schritt voraus: Der VIA-S Workflow Manager unterstützt Ihre täglichen Arbeitsabläufe

Wie definieren Sie Arbeitsabläufe in Ihrer Einrichtung? Wie steuern Sie die einzelnen Aktivitäten in der Betreuung? Wie binden Sie neue Mitarbeiter von Anfang an mit ein?

In Ihrer Einrichtung sind eine Vielzahl von Arbeitsabläufen (Workflows) aus verschiedenen Prozessen und Aktivitäten aufgebaut, die sich oftmals wiederholen. Hierbei kann ein Workflow-Management-System wertvolle Unterstützung leisten.

Mit dem VIA-S Workflow Manager erstellen Sie automatisierte Arbeitsabläufe, um beispielsweise neue Klienten aufzunehmen oder eine interne Anforderung abzuwickeln. Das VIA-S InfoCenter liefert dem zugewiesenen Mitarbeiter entsprechende Informationen für den nächsten Arbeitsschritt. Sobald ein Arbeitsschritt abgeschlossen wurde, erhält die nächste Abteilung einen Hinweis über das InfoCenter.

Screenshot des VIA-S Workflow Managers
Ansicht des Workflow Managers für Initiatoren

Durch die Integration aller VIA-S Sachgebiete können Sie den Workflow Manager abteilungsübergreifend nutzen: Der Rechungslauf beispielsweise beginnt in der Klientenverwaltung und endet mit der Verarbeitung im Rechnungswesen. Über den VIA-S Workflow Manager steuern Sie den Ablauf zentral und weisen die entsprechenden Arbeitsschritte in der notwendigen Reihenfolge zu.


VIA-S, die modulare Softwarelösung für soziale Einrichtungen

Der VIA-S Systemmanager vereint alle installierten Sachgebiete:

  • Klientenverwaltung inkl. Leistungsabrechnung
  • Lohnabrechnung für Menschen mit Behinderung
  • Dokumentation (Betreuungs-, Verlaufs- und Pflegedokumentation)
  • Auftragsbearbeitung/PPS (Auftragsbearbeitung, Materialwirtschaft, Fertigungsorganisation)
  • Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung)
  • Auswertungsgenerator
  • Personalwirtschaft
  • Dienstplanung und Zeiterfassung
  • Archivierung und Dokumentenmanagement

Durch die Vernetzung der einzelnen Sachgebiete entfallen Mehrfacherfassungen und logische Abhängigkeiten werden automatisch berücksichtigt.

Nutzen Sie die Vorteile der integrierten Lösung! DOBRICK + WAGNER berät Sie ausführlich, welche Sachgebiete und Softwaremodule für Ihre Einrichtung sinnvoll kombiniert werden können.