Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben selbstbestimmt und eigenständig teilhaben zu lassen, fordert vor allem Erfindungsreichtum. Eine pfiffige Idee hat Marie Ruddeck mit ihrem Start Up-Unternehmen "Frau Kettner" in die Tat umgesetzt: Den Einhandteller.

Der Einhandteller ermöglicht es komplette Mahlzeiten mit nur einer Hand zu zerteilen und zu essen. Zylinderstifte helfen dabei, dass alle Bestandteile wie Fleisch, Brot, Kartoffeln oder Tomaten beim Schneiden an ihrem Platz bleiben. Durch eine Schräge wird Soße leicht aufgenommen und der hohe Rand sorgt dafür, dass nichts daneben geht. Außerdem hat der Teller Silikonfüße auf der Unterseite, so dass er nicht vom Tisch rutschen kann.

Mittlerweile geht diese gut durchdachte Erfindung in Serienproduktion und wurde bereits in verschiedenen Medien hochgelobt. Der Einhandteller stellt einen großen Mehrwert dar, um Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Webseite des Herstellers: Frau Kettner

Einhandteller stapelbar Einhandteller Mandarine