DOBRICK + WAGNER auf der Werkstätten:Messe 2019

Leistung – Vielfalt – Qualität: Vom 27. - 30. März 2019 zeigte die Werkstätten:Messe in Nürnberg, welch wichtige Rolle Werkstätten für Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft einnehmen und welche Leistungen und Visionen hinter dem Begriff Inklusion stehen.

Gemeinsam Perspektiven schaffen – denn hier werden Trends und Entwicklungen der Branche erlebbar: Neue interessante Angebote und Produkte wurden gezeigt, Fortbildungsmaßnahmen für Fachkräfte vorgestellt und spannende Ausbildungsmöglichkeiten und Konzepte präsentiert, die Menschen mit Behinderung Raum zur Entfaltung ihrer Möglichkeiten bieten.

Der Stand von DOBRICK + WAGNER war einer der Publikumsmagnete und hat durch den präsenten Stellplatz einen guten Eindruck auf dem Messegelände hinterlassen.

Das Bundesteilhabegestz (BTHG) und die Digitalisierung in den Einrichtungen sind natürlich die zwei großen Themen der diesjährigen Werstätten:Messe gewesen.

„Durch die Vorarbeiten in der Software VIA-S und den cleveren Ideen, ist DOBRICK + WAGNER im Thema BTHG sehr weit", so das Feedback vom Markt.

Aber was genau bringt das BTHG? Was ändert die Digitalisierung in den Einrichtungen? Welche Änderungen stehen bevor? Viele Betroffene sind verunsichert, welchen Einfluss die veränderten Bedingungen in den Einrichtungen haben werden.

Wir verstehen die Sorgen unserer Kunden und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Möglichkeiten der Umsetzung des BTHG in unseren Softwarelösungen", so unser Vertriebsmitarbeiter Herr Jürgen Stenzel.

Neben dem gut gefüllten Seminarprogramm der Werkstätten:Messe, welches den Teilnehmern nur wenig Zeit zum Schlendern und Besichtigen ließ, hatte das Messeteam von DOBRICK + WAGNER alle Hände voll zu tun. Viele Kunden und Interessenten legten ihre Aufmerksamkeit auf die Digitalisierung der Arbeitsprozesse mit Hilfe des VIA-S Workflow Managers.

Im Vergleich der Vorjahre verzeichnet die Werkstätten:Messe Nürnberg jedoch einen Rückfluss der Ausstellerzahlen. Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) wird die Messe weiterhin bestehen bleiben und neu konzipiert. Wie hier verfahren wird und welche Änderungen in der Zukunft dahingehend kommen könnten, ist noch nicht weiter bekannt.

DOBRICK + WAGNER ist jedoch zuversichtlich auch im nächsten Jahr als Aussteller präsent zu sein, da die Messe nach wie vor eine der wichtigsten Veranstaltungen zum direkten Austausch von Informationen zwischen Ausstellern, Kunden, Interessenten und Partnern ist, sowie zum Knüpfen wertvoller Kontakte.

Wir bedanken uns für zahlreiche interessante Gespräche, neue Kontakte und allen Kunden, die direkt vor Ort neue Projekte angehen wollten!