Foto vom neuen D+W-Bürogebäude LUXon

"Wir atmen auf und freuen uns, dass wir unseren Umzug in die neuen Räumlichkeiten so erfolgreich abschließen konnten", so der Geschäftsführer von DOBRICK + WAGNER Manuel Dobrick. Seit gut drei Wochen sitzt das Softwarehaus im neugebauten Bürogebäude namens „LUXon“ in der Hohenbuschei-Allee in Dortmund - in unmittelbarer Nähe zum BVB-Trainingslager.

In der Semerteichstraße war es allmählich eng geworden, denn in der Entwicklung und auch im Support wuchs das Team kontinuierlich an. Das neue Büro im LUXon bietet nun ausreichend Platz, um auch das Schulungsangebot deutlich auszuweiten.

Jeder, der schon einen Firmenumzug miterlebt hat, weiß aus eigener Erfahrung, dass so ein umfangreiches Unterfangen nur mit großem Einsatz problemlos möglich ist. "An dieser Stelle danken wir vor allem Bettina Hoppe, die mit großen Ehrgeiz den größten Teil der Planung und Organisation des Umzugs gestemmt hat. Außerdem sind wir froh Thomas Schellberg als neuen IT-Mitarbeiter gewonnen zu haben, der tage- und teilweise nächtelang sich dafür einsetzte, damit unsere Kunden von Beginn an in den neuen Büros volle Supportunterstützung erhalten konnten", betont Geschäftsführer Federico Dobrick.

Und auch das Team ist sich einig: "Wir freuen uns über die neue motivierende Arbeitsumgebung und Besuch von Kunden und Interessenten in den neuen Räumlichkeiten."

1905 GFVielversprechende Aussichten

Nicht nur den BVB haben die Softwareentwickler im Blick. Die Geschäftsführer Federico Dobrick und Manuel Dobrick richten Ihr Geschäftskonzept noch konkreter auf die Digitalisierung aus. Die Arbeits- und Zukunftsfähigkeit sozialer Einrichtungen im Einklang mit ihrer gesellschaftlichen Aufgabe ist das oberstes Ziel von DOBRICK + WAGNER.

 

Logo DW