SPHV Rhein Neckar e.V.

Aus dem Jahresreport 2018 des SPHV Rhein-Neckar:

Die IT-Welt verändert sich in rasantem Tempo und die virtuelle Dokumentation unserer Leistungen bedurfte, auch aufgrund veränderter Gesetzgebung und der hohen Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz, einer zeitnahen Optimierung.

Bei der großen Auswahl der auf dem Markt verfügbaren Anbieter und Systeme hatten Datenschutz und Datensicherheit, aber auch Wirtschaftlichkeit und Flexibilität höchste Priorität. Daneben flossen eine leichte Bedienbarkeit, die Durchlässigkeit von Datenerfassung und Abrechnung der Leistungen sowie ein zuverlässiger Support in die Kriterien für eine Entscheidung ein. Im Oktober 2018 fand die Auftaktveranstaltung zur Einführung unserer neuen Dokumentationssoftware VIA-S statt. Bis Mitte 2019 gehen wir geplant mit dem System in den Echtbetrieb.

sphv rhein neckar logo

Quelle: https://www.sphv.de/images/downloads/report2018.pdf

Logo 100 Jahre AWO

Vom 30. August bis 1. September wurde es bunt in der Dortmunder Innenstadt. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der AWO lud 3 Tage lang ein buntes Programm zum Lachen, Staunen, Tanzen und Mitmachen ein.

Neben viel Musik für Groß und Klein gab es Kabarett, Lesungen und auch Sport sowie in der ganzen Fußgängerzone kulinarische Köstlichkeiten.

Unter dem Motto „Schals gegen soziale Kälte“ hatte der AWO Unterbezirk Dortmund in den AWO-Gliederungen dazu aufgerufen, Schals zu stricken. Die Schals wurden am Freitag und Samstag (30.8. und 31.8.) an den Ständen des AWO Unterbezirks Dortmund mit der Nummer 10 an der Kleppingstr. und Nummer 63 an der Katharinenstr. gegen eine Spende zugunsten fünf Obdachloseninitiativen abgegeben.

Der Eintritt zu allen Programmpunkten war frei.

Weitere Informationen und das gesamte Programm ist zu finden unter:
https://www.awo-ww.de/AWO-100-Jahre

windream.CON 2019

Mit Volldampf in die Digitalisierung - so lautet das Motto der großen windream-Fachkonferenz windream.CON 2019, die vom 20. bis 21. November 2019 im RuhrCongress Bochum stattfindet.

Im Fokus der Top-Themen steht die nächste windream-Produktgeneration. Wie sich typische Prozesse in Unternehmen mit diesen Produkten digital realisieren lassen, wird Ihnen anhand eines Beispiels einer „Virtual Company“ vorgestellt. Präsentiert werden in diesem Kontext zum Beispiel Lösungen zur elektronischen Rechnungs- und Postverarbeitung, zum Qualitätsmanagement, zur E-Mail-Verwaltung und -archivierung oder auch Software für das digitale Aktenmanagement.

Zu Gast im Starlight Express

Am Abend des ersten Konferenztages sind alle Teilnehmer zu einer exklusiven Vorstellung in das Musical „Starlight Express“ geladen, das seit 30 Jahren mit großem Erfolg in Bochum aufgeführt wird. Die Starlight-Halle liegt in unmittelbarer Nähe zum RuhrCongress.

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldungen zur Veranstaltung unter: www.windream.com/wdcon

Checklisten zum BTHG

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen, kurz Bundesteilhabegesetz (BTHG), beschäftigen sich bereits seit Dezember 2016 die Einrichtungen der Behindertenhilfe intensiv. Ab Januar 2020 geht es nun mit der dritten Stufe konkret in die Umsetzung.

Änderungen belaufen sich u.a. auf neue Regelungen zur Einkommens- und Vermögensanrechnung in der Eingliederungshilfe im SGB IX; Abschaffung der Trennung zwischen ambulanten, teilstationären und stationären Leistungen, Abgrenzung der Leistungen in der Eingliederungshilfe und Pflege sowie volles Inkrafttreten der Eingliederungshilfe nach SGB IX, Teil 2.

Durch dieses Gesetz werden sich demnach viele Leistungen für Menschen mit Behinderung, besonders für jene, die in Einrichtungen leben, verändern.

Was genau die neuen Regelungen nach dem BTHG für Sie und Ihre Klienten/Bewohner bedeutet, und woran Sie bis Ende 2019 denken müssen, finden Sie in den folgenden nützlichen Links der Lebenshilfe.

Entgeltabrechnung in WfbM

Ab dem 1. August 2019 erhöht sich laut Beschluss des Bundestages das Ausbildungsgeld in Werkstätten für behinderte Menschen von 80 Euro auf 117 Euro monatlich. Dies hat auch Auswirkungen auf den Grundbetrag. Um die Werkstätten finanziell nicht zu stark zu belasten, setzte sich unter anderem die BAG WfbM dafür ein, dass diese Anpassung stufenweise geschieht.

Somit ergeben sich folgende Phasen der Steigerung:

  • 01.08.2019: Grundbetrag mind. 80 Euro monatlich
  • 01.01.2020: Grundbetrag mind. 89 Euro monatlich
  • 01.01.2021: Grundbetrag mind. 99 Euro monatlich
  • 01.01.2022: Grundbetrag mind. 109 Euro monatlich
  • 01.01.2023: Grundbetrag mind. 119 Euro monatlich

Darüber hinaus ist ein transparentes, nachhaltiges und zukunftsfähiges Entgeltsystem geplant. Unter Einbeziehung der Werkstatträte, der Politik und der Wissenschaft soll somit eine Verbesserung der Einkommenssituation aller Werkstattbeschäftigten erreicht werden.

Weiterführende Informationen des Deutschen Bundestages...

Seminar WfbM-Lohnabrechnung

Sie haben den verantwortungsvollen Bereich der Lohnabrechnung für Menschen mit Behinderung übernommen? Oder haben eine(n) neue(n) Kollegen/in in diesem Bereich?

Lohnexperte Herr Detlef Hirsch erläutert in seinem Grundlagenseminar alle Besonderheiten der Lohnabrechnung in Werkstätten für behinderte Menschen.

Donnerstag, 12. September 2019
DOBRICK + WAGNER 
Hohenbuschei-Allee 2
44309 Dortmund

In einer übersichtlichen Runde mit maximal 12 Teilnehmern geht unser Referent individuell auf einzelne Fragen ein. Nutzen Sie unser Know-how, um den Anforderungen der gesetzlichen Krankenkassen sicher begegnen zu können. Aufgrund der begrenzten Plätze melden Sie sich am besten heute schon an und sichern sich Ihren Platz:

  Ausgebucht  

DOBRICK + WAGNER Portfolio

Bei DOBRICK + WAGNER ist einiges in Bewegung – denn der Umzug in die neuen Räumlichkeiten Ende April wurde genutzt, um den gesamten Firmenauftritt aufzufrischen.

Die fortschreitende Digitalisierung im Sozialwesen wurde im neuen Logo aufgegriffen. Nicht nur das papierlose Büro steht dabei im Fokus - vielmehr geht es darum tägliche Prozesse in den Einrichtungen als digitale Workflows zu modellieren und zu optimieren. „Im Zuge des Bundesteilhabegesetzes sind soziale Einrichtungen der Behindertenhilfe immer mehr im Zugzwang, Ihren Betreuungsprozess zu optimieren und die entsprechende Wirkung ihrer Leistung gegenüber den Trägern nachzuweisen. Hier können wir mit unserer Software VIA-S wertvolle Unterstützung bieten und bauen unsere Kompetenzen weiter in diese Richtung aus“, betont Geschäftsführer Manuel Dobrick.

Die enge Partnerschaft mit windream rundet das Knowhow ab, denn das Softwarehaus bietet vollintegrierte Lösungen im Bereich Dokumentenmanagement, Archivierung und BPM (Business Process Management). Durch die nahtlose Einbindung entsteht eine homogene Systemlandschaft ohne Brüche.

Logo Weltkirchentag

Der 37. Weltkirchentag wird in diesem Jahr in Dortmund ausgerichtet. Vom 19. – 23. Juni finden an drei zentralen Orten vielfältige kulturelle, geistliche und gesellschaftspolitische Veranstaltungen statt. Um in dem breiten Angebot den Überblick zu behalten, bietet die Kirchentags-App Besuchern aktuelle Informationen und die Möglichkeit ihr individuelles Programm zusammenzustellen. Alle Vorverkaufsstellen für Tickets zu den Veranstaltungsorten gibt es unter: https://www.kirchentag.de/teilnehmen/vorverkauf/

Downloadlinks

Die App im Apple App Store

Die App im Google Play Store

Sie besuchen den Weltkirchentag und interessieren sich für Digitalisierungsthemen? Dann besuchen Sie doch auch DOBRICK + WAGNER am Mittwoch, den 19. Juni in der Hohenbuschei-Allee 2 in Dortmund.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit VIA-S und windream Ihre Verwaltungsprozesse digital umsetzen und optimieren.
Anmeldungen unter 02 31.97 45 0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto D+W Geschäftsführer

"Wir atmen auf und freuen uns, dass wir unseren Umzug in die neuen Räumlichkeiten so erfolgreich abschließen konnten", so der Geschäftsführer von DOBRICK + WAGNER Manuel Dobrick. Seit gut drei Wochen sitzt das Softwarehaus im neugebauten Bürogebäude namens „LUXon“ in der Hohenbuschei-Allee in Dortmund - in unmittelbarer Nähe zum BVB-Trainingslager.

In der Semerteichstraße war es allmählich eng geworden, denn in der Entwicklung und auch im Support wuchs das Team kontinuierlich an. Das neue Büro im LUXon bietet nun ausreichend Platz, um auch das Schulungsangebot deutlich auszuweiten.

Jeder, der schon einen Firmenumzug miterlebt hat, weiß aus eigener Erfahrung, dass so ein umfangreiches Unterfangen nur mit großem Einsatz problemlos möglich ist. "An dieser Stelle danken wir vor allem Bettina Hoppe, die mit großen Ehrgeiz den größten Teil der Planung und Organisation des Umzugs gestemmt hat. Außerdem sind wir froh Thomas Schellberg als neuen IT-Mitarbeiter gewonnen zu haben, der tage- und teilweise nächtelang sich dafür einsetzte, damit unsere Kunden von Beginn an in den neuen Büros volle Supportunterstützung erhalten konnten", betont Geschäftsführer Federico Dobrick.

Tag der Inklusion

Der Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung wurde erstmalig am 5. Mai 1992 ins Leben gerufen. Unter dem Motto  „#MissionInklusion - die Zukunft beginnt mit dir“ haben Vereine, Verbände und Organisationen in diesem Jahr Protestaktionen auf die Beine gestellt, um die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung voranzubringen.

Unter dem Hashtag #MissionInklusion wird auf viele Aktionen in den sozialen Medien aufmerksam gemacht. Mittlerweile erstrecken sich Demos, Diskussionen und Kundgebungen bis zum 12. Mai. So beispielsweise auch das Hallmarktfest des Lebenstraum e.V. am Freitag den 10. Mai in Halle.

Stand von DOBRICK + WAGNER auf der Werkstätten:Messe

Leistung – Vielfalt – Qualität: Vom 27. - 30. März 2019 zeigte die Werkstätten:Messe in Nürnberg, welch wichtige Rolle Werkstätten für Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft einnehmen und welche Leistungen und Visionen hinter dem Begriff Inklusion stehen.

Gemeinsam Perspektiven schaffen – denn hier werden Trends und Entwicklungen der Branche erlebbar: Neue interessante Angebote und Produkte wurden gezeigt, Fortbildungsmaßnahmen für Fachkräfte vorgestellt und spannende Ausbildungsmöglichkeiten und Konzepte präsentiert, die Menschen mit Behinderung Raum zur Entfaltung ihrer Möglichkeiten bieten.

Der Stand von DOBRICK + WAGNER war einer der Publikumsmagnete und hat durch den präsenten Stellplatz einen guten Eindruck auf dem Messegelände hinterlassen.

Das Bundesteilhabegestz (BTHG) und die Digitalisierung in den Einrichtungen sind natürlich die zwei großen Themen der diesjährigen Werstätten:Messe gewesen.

„Durch die Vorarbeiten in der Software VIA-S und den cleveren Ideen, ist DOBRICK + WAGNER im Thema BTHG sehr weit", so das Feedback vom Markt.

Foto zur E-Akte

 „Wieder die beste Lösung“ - Unser Partner windream gewinnt den Vergleich mit anderen Systemen deutlich.

Die Analysten des unabhängigen Würzburger Business Application Research Center (BARC) sind sich einig: Die windream-Lösung sei optimal dazu geeignet, Akten auf elektronischem Wege abzubilden und zu verwalten.

DOBRICK + WAGNER hat die E-Akte mit der windream-Technologie in VIA-S integriert, um Unterlagen zum Klienten oder auch zu Mitarbeitern übersichtlich und kompakt zu bündeln. Über den windream DocView lassen sich alle Dateien aus der Klientenakte heraus öffnen.

So haben berechtigte Anwender aus allen Bereichen direkten Zugriff auf benötigte Informationen und alle Unterlagen im Griff.